Terrazzo Berlin – Der ganz besondere Bodenbelag

Schon in der Antike war Terrazzo einer der beliebtesten Bodenbeläge. Erste Nachweise von Terrazzo-Nutzung gehen zurück bis ins Jahr 11.000 v. Chr. und bezeugen seine andauernde Beliebtheit, die bis heute andauert. Terrazzo war mit der erste flächendeckend und andauernde Bodenbelag der Welt und diente schon bei den Römern vielen Mittelständlern als Marmorersatz.

Doch was ist das Besondere an diesem Marmor-Kalk-Gemisch?  Zum einen unterscheidet sich die Herstellung stark von anderen Bodenbelägen. So wird Terrazzo im Gegensatz zu anderen Steinbelägen nicht im Werk sondern vor Ort trocken gemischt und nach der Vermengung ganzflächig auf dem Boden verteilt. Dadurch fehlen dem Terrazzo die sonst unvermeidlichen Fugen.

Des weiteren hat Terrazzo eine uneingeschränkte Lebensdauer. Er hält sozusagen ewig, wirkt durch vernünftige Pflege aber nicht alt und abgenutzt, sondern anmutig und edel wie Marmor. Stilvoller Terrazzo in Berlin dient heutzutage zumeist in öffentlichen Gebäuden als Bodenbelag, kann aber auch zu Hause eingesetzt werden, da er auch gemütlich, bzw. einladend wirken kann.  Zudem sind dem Kunden bei Terrazzo jegliche Designmöglichkeiten offen gestellt.

Ob verspielt oder klassisch – Terrazzo ist vielseitig und variabel. Dass er auch für Fußbodenheizungen geeignet ist, bietet nur einen weiteren Pluspunkt auf der riesigen Skala der Vorteile. Eines ist sicher: Mit Terrazzo als Bodenbelag macht man nichts falsch. Ob in der Bezirksverwaltung oder im Eigenheim: Dieser Bodenbelag passt immer und ist mit Reinigungsmittel gut zu reinigen.

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten



Der Umzug ins neue Heim – Problem oder Freude?
Wenn ein Umzug ansteht, gibt es meist gemischte Gefühle. Man freut sich aufs neue zu Hause, lässt jedoch auch viele […]
» mehr Infos
stillvollen Gutschein
Nicht nur Geschäftskunden auch Privatkunden werden hier mit bester Qualität beliefert. Ist man sich über den Geschmack des beschenkten noch […]
» mehr Infos